Die KLANGLIEGE oder auch LIEGEMONOCHORD

 

 

Die Klangliege ist eine Sonderform des Monochords. Der Klient liegt hier auf einer Hirseauflage, während ich daneben sitze oder auch unter dieser liege. 55 Saiten werden von mir  bespielt und jede Saite ist gleich hoch gestimmt, entweder auf einem G oder F und zwar  auf der Tonfrequenz 432Hz.

 

Durch das  Aufliegen des Klienten auf dem Resonanzkörpers, ist das Klangerlebnis um einiges intensiver/stärker als bei einem Monochord.

 

Dieses Klangerlebnis,  wird nicht nur über die Ohren wahrgenommen, sondern auch im ganzen Körper durch die Schwingungen der Saiten als Vibration gespürt. Durch die Vibrationen werden sämtliche Zellen in unserem Körper in Schwingung versetzt und die Energie kann wieder fliessen. Der Klient kommt so in eine noch tiefere Entspannung und kann sich von den obertonreichen und sphärischen Klängen tragen lassen.

 

Mit Hilfe der Obertöne der Klangliege ist es auch möglich, in tiefe seelische Bereiche vorzudringen, sofern dies der Klient zulassen möchte.

 


Die ZIMBEL

 

 

Die Zimbel ist ein selbstklingendes Musikintrument (Idiophon).  Der Ursprung der Zimbel wird im nahen Osten, China oder Indien vermutet und hängt mit der Entdeckung der Bronze zusammen.

 

Der hohe Ton der Zimbeln wird besonders stark im Kopfbereich wahrgenommen, öffnet unsere Sinne, schafft Verbindung zum Geistigen, fördert die Kreativität, bringt Klarheit und Wachheit.

 

In meiner Klangmassage verwende ich Zimbeln gern zu Beginn und zum Abschluss meiner energetischen Behandlung.


Die KLANGSCHALEN (Peter Hess)

 

 

Klangschalen begegnet man im gesamten Himalaja Gebiet, sowie im südostasiatischen Kulturbereich wie China, Thailand und Japan. Meist dienen sie der Meditation, ihr gezielter Ton soll innere Klarheit bringen. Sie ähneln Glocken, die von außen angeschlagen werden. Charakteristisch für das Klangverhalten der Klangschale sind der Grundton sowie ihre Obertöne. Der Grundton ist der tiefste Ton und bestimmt die Tonhöhe. Die Obertöne schwingen harmonisch zu der Grundtonfrequenz. Die Existenz von Klangschalen lässt sich sicher soweit zurück verfolgen, wie Metalle vom Menschen verarbeitet werden. Dem Ton eine Form zu geben und die formende Wirkung des Tons für Harmonie und Gesundheit zu nutzen ist Urbedürfnis des Menschen.

 

 

WARUM habe ich mich für die KLANGSCHALEN von PETER HESS entschieden:

 

Durch die zunehmende Verbreitung von Klangschalen bei Therapien stieg in den vergangenen Jahren auch das Qualitätsbewusstsein beim Kauf von Klangschalen. Besonders für den Therapiebereich ist es wichtig, auf ausgesuchte, qualitativ hochwertige Ware vertrauen zu können, denn nicht zuletzt hängt der therapeutische Erfolg von einer guten Schwingungs- und Klangqualität der verwendeten Schalen ab.

 

Aus diesem Grunde habe ich mich für die Verwendung von Peter Hess Therapie-Klangschalen entschieden, da jede einzelne Qualitätsklangschalen händisch geprüft und selektiert wird.

 

Nur wenn die Schwingungsintensität und das Abschwingverhalten der Schale optimal sind, erhält sie das „Peter Hess-products Gütesiegel“. Dieses Markenzeichen hat sich seit vielen Jahren zu einem Qualitätsstandard für beste Klangschalen in Europa etabliert und garantiert meinen Klienten, also DIR, eine Klangschalenmassage für höchste Ansprüche.

 

 

 

Die Klangschalen die ich verwende, sind aus folgenden Metallen hergestellt:

  • Gold, Silber, Quecksilber, Kupfer, Eisen, Zinn, Blei, Zink, Meteoreisen, Wismut, Bleiglanz und Pyrit
  • Weiters enthält diese Legierung noch zusätzlich ein Stück einer alten Klangschale als Informationsträger            des alten Wissens

Bilder, Fotos und Videos auf diesen Seiten  unterliegen dem Urheberrecht.

 

Weitere wichtige Hinweise für ALLE LESER und allgemeine rechtliche Infos siehe Impressum/Datenschutz.

 

Mein gesamtes Angebot erfolgt auf der rein feinstofflichen und informativen Ebene, dieses biete ich für Einzelpersonen, Gruppen, Organisationen, Unternehmen und Familien an. Es ist kein Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung von einem Facharzt, Therapeuten oder Hebamme.